Was für ein Erfolg für die IGS Erwin Fischer!

Platz 2 und viel Applaus für unsere Schule
Mit sage und schreibe 180 Personen waren wir am Samstag, 21. September, beim Aktionstag "Prüfen,Rufen,Drücken" der Unimedizin dabei. Damit haben wir von der IGS Erwin Fischer die zweitgrößte Gruppe auf den Marktplatz gebracht und 1.500 Euro für Klassenaktivitäten gewonnen. Außerdem gab es viel Applaus und Lob der Veranstalter für unseren kreativen Auftritt.
Die Unimedizin hatte erstmals einen Gruppenwettbewerb ausgeschrieben, um möglichst viele Menschen zusammenzubekommen und mit ihnen die lebensrettende Herzmassage nach einem Herzkreislaufversagen zu üben. Von unserer Schule waren elf Klassen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern sowie unserer Schulleiterin Petra Darm mit dabei.
Um als Gruppe erkennbar zu sein, wie es die Veranstalter vorgeschrieben hatten, trugen alle Teilnehmenden ein knallblaues Schild mit einem Fisch auf der Brust. Diesen Fisch zierte ein Herz und zwei Hände standen für die Reanimation. Da wir „Fischer“ zudem lange Angeln in den Händen hielten, an denen die blauen Zettel ebenfalls hingen, waren wir ein besonderer Blickfang. Dafür wurden wir von den Veranstaltern und dem Moderator ausdrücklich gelobt und vom Publikum auf dem Marktplatz mit viel Applaus bedacht. Den Gewinn von 1.500 Euro stecken wir in Aktivitäten der beteiligten Klassen.
Mehr Menschen als wir brachte nur die Ernst-Moritz-Arndt-Schule mit 209 Teilnehmenden auf den Platz. Der 3. Platz für die originellste Gruppe teilen sich „Die Schockierten“ und der Abi-Jahrgang des Schlossgymnasiums Gützkow. Die Geldpreise hatte die Sparkasse Vorpommern gestiftet.
Bilder

 

Hier gibts weitere Infos:

"Prüfen-Rufen-Drücken"

Zurück